• Email : info@carpex.com.tr

  • Telefon : 0216 593 14 20


CARPEX PFLEGEPRODUKTE

•Haushaltsreinigungsmittel eignen sich für die Oberflächen von Parkett, Marmor und Kacheln und schaden der Polsterung und der Konsole von Fahrzeugen.

•Da die Innenbelüftung des Fahrzeugs beschränkt ist, wird das Einatmen von solchen Mitteln dem Körper schaden.

•Haushaltsreinigungsmittel müssen mit Wasser abgespült werden, wobei das Fahrzeuginnern im Allgemeinen ohne das Einsetzen von Wasser gereinigt wird.

•Bei der Reinigung des Fahrzeugsinnerns können Mittel wie Schmierseife und Spülmittel am Anfang gute Ergebnisse geben, jedoch mit der Zeit würden sie die angewandten Stellen langsam beschädigen.

Auch wenn wir uns ständing um die Reinigung des Fahrzeugsinnerns kümmern, wird es wieder verstauben. Insbesondere das Innere der Fahrzeuge von Familien mit Kindern können mit der Zeit sehr schlecht ausschauen. Das Zeitverbringen in einem schmutzigen Auto kann sowohl unsere Gesundheit schädigen und somit uns die Lust am Fahren nehmen. Daher ist die Reinigung des Fahrzeuginnerns eine Reinigung, die viel Aufmerksam benötigt.

Alle, die sich gerne um ihr Fahrzeug kümmern, können ihr Fahrzeug selbst reinigen.

Einer der Punkte, auf die wir bei der Reinigung unseres Fahrzeugs achten müssen, ist, daβ Chemikalien, die für Haushalte hergestellt werden, nicht für das Auto benutzt werden sollten.

Die Reinigung der Matten:

•Zuerst sollten Sie die Automatten rausnehmen, den Staub abschütteln, sie reinigen und dann zum Trocknen legen. Falls Ihre Matten aus einer Materialie wie Kautchuk ist, so werden diese schnell trocknen, wobei Sie Kautchukmatten mit Wasser und Bürste einfach reinigen und in der Sonne zum Trocknen lassen können. Das ist wiederum anders bei Teppichmatten. Nachdem Sie die Matten aus dem Fahrzeug herausgenommen haben, können Sie diese mit dem elektrischen oder Akustaubsauger absaugen; heftig abschütteln. Dann können Sie diese wieder mit Mitteln, die für Teppichmatten hergestellt sind (im allgemeinen gibt es dafür Sprays) und mit einer Bürste reinigen. Zwei wichtige Punkte, auf die man bei der Reinigung von Teppichmatten achten muss, ist, daβ man keine Verbleichmittel benutzt und sicher geht, daβ die Matten wirklich getrocknet sind. Nicht vollkommen getrocknete, feuchte Matten werden in kurzer Zeit in Ihrem Fahrzeug einen unentstehlichen Geruch verursachen.

Staubsaugen des Fahrzeuginnerns:

• Sobald wir die Matten gereinigt haben, ist es an der Zeit das Fahrzeuginnern gründlich zu staubsaugen. Jedoch muss man zuvor falls vorhanden die Sitzbezüge abnehmen. Für eine richtige Reinigung sollte man beim Staubsaugen zuerst mit dem Rücken der Sitze anfangen, dann mit den Sitzen und letztendlich mit dem Boden fortfahren. Für das Staubsagen können Sie den Aku-Staubsauger, den Sie zu Hause benutzen oder wenn Sie in der Nähe einer Steckdose sind, den elektrischen Staubsauger oder eigens für Fahrzeuge bestimmte Aku-Autostaubsauger benutzen. Für die Sitzoberflächen und zwischen den Sitzen können Sie die dünnen Staubsaugerteile benutzen, so daβ Sie jeden Punkt einfach erreichen können. Je mehr Sie den Staub und den Schmutz wegstauben, so einfacher wird die darauffolgende Reinigung des Fahrzeugs.

•Nach dem Staubsaugen ist es Zeit für die Reinigung der Sitze und der Polsterung. Hier ist es wichtig, daβ Sie je nach Leder oder Stoff, richtig vorangehen.

Stoffe:

Sprays, die für die Reinigung von Autositzen hergestellt sind, werden auf die Autositze gesprüht. Danach muss man etwas warten. Diese Wartezeit hilft den Dreck zu lösen. Danach können Sie die Sitze mit einem sauberen und weichen Lappen reiben. Sollten Flecken auf den Sitzen sein, so können Sie wieder von Chemikalien, die eigens für Autositze hergestellt wurden, gebrauch machen. Sie können den Mittel auf die Flecken auftragen und die Flecken mit Hilfe einer Bürste entfernen.

Leder:

Für die Pflege des Leders muss man speziell für Leder hergestellte Pflegemittel benutzen und die Reinigung des Leders mit einem weichen Lappen vornehmen. Harte Mittel oder Stoffreinigungsmittel könnten dem Leder schaden. Nach der Reinigung der Lederpolsterung sollten Sie die Pflege vornehmen. Diese Pflege wird sowohl die Nutzungsdauer Ihrer Ledersitze verlängern und das Quitchen, das durch das Aneinanderreiben des Leders entsteht, wegschaffen.

•Nach der Reinigung der Sitze, werden die Frontkonsole, die Türinnern und das Lenkrad gesäubert. Dafür können Sie je nach Wunsch einen Mat- oder Glanzspray benutzen.

Sie besprühen die Teile, warten etwas und dann wischen Sie mit einem trockenen und weichen Lappen. Wenn in den Sitzen Lautsprecher eingebaut sind, müssen Sie aufpassen, daβ Sie diese Teile nicht besprüht werden..

Lüftungskanäle werden zuerst mit einer feinen Borstenbürste abgestaubt. Danach, wenn Sie schlechte Gerüche oder ähnliche Bakterien aus Ihrer Klimaanlage entfernen möchten, können Sie das Klimaspray, das eigens für Klimaanlagen hergestellt wurde, benutzen. Dafür schieben Sie den dünnen Schlauch am Ende des Sprays in das Gitter der Klimaanlage und sprühen darein, womit sie die Reinigung und Hygiene schaffen werden.

Das Entfernen von Eis

Einer der grössten Probleme der Fahrer im Winter ist ein schneebedecktes Auto und gefrorene Scheiben. Das Entfernen vom Schnee und Eis auf dem Fahrzeug kann unangenehm sein. Aber bei Anwendung von richtigen Methoden kann diese Arbeit sehr leicht werden. Sie brauchen nur 10 Minuten, um den Schnee und den Eis, der sich auf dem Fahrzeug angehäuft hat, zu entfernen bevor Sie losfahren können.

Das Entfernen von Schnee auf dem Auto:

•Sie können den Schnee, der sich auf Ihrem Fahrzeug angehäuft hat, mit einem Eisschaber, mit einem flachen Werkzeug aus Kunststoff oder mit der Hand entfernen.
•Beim Gebrauch des Eisschabers auf Autolack sollten Sie vorsichtig sein. Das Auto könnte gekratzt werden. Beim Entfernen des Schnees mit leichten Bewegungen handhaben, ohne Druck auszuüben, so daβ der Schnee weggewischt wird. Bei der Entfernung des Schnees auf dem Fahrzeugdach, den Schnee zur Seite oder nach hinten schieben. So wird verhindert, daβ sich kein Schnee auf der Motorhaube anhäuft.
•Nach dem Entfernen des Schnees können Sie, falls Ihre Autoscheiben nicht eingefroren sind, losfahren. Sollte auf den Scheiben und auf anderen Oberflächen eine Frostschicht sein, so können Sie den Enteisungs-Spray auf die gefrorenen Stellen sprühen und diese einfach schmelzen lassen und reinigen.

Felgen und Reifen sind die meist beschmutzten Teile eines Fahrzeugs, weil diese in direktem Kontakt mit dem Boden sind. Asphalte, Schlamm, Schnee, Staub, in kurz alles verschmutzt die Reifen und die Felgen. Von Zeit zu Zeit verschmutzen auch Stoffe, wie z.B. Teer, Staub von Bremsbelag oder Öl, deren Flecken sehr schwer zu entfernen sind, die Felgen und Reifen.

In solchen Fällen braucht man neben den klassischen Reinigungsmethoden auch helfende Chemikalien und schmutzenfernende Mittel. Sie können diese schmuztentfernenden Mittel einfach über die Supermärkte, die Baumärkte oder online über Internet beziehen.

Für die Reinigung der Felgen wird folgendes Material gebraucht:
•Eine Felgen-/Reifenbürste
•Auto-Shampoo oder Felgenreinigungsspray
•Ein weicher Schwamm
•Spray zur Politur der Reifen

Die Reinigung der Felgen wird wie folgt gemacht;
•Zuerst waschen wir die Felgen mit reichlich Wasser und spülen den Staub weg. Je mehr der Druck des Wassers, desto mehr wird der Staub von den Felgen runterkommen, so daβ Sie danach mit weniger Schmutz zu tuen haben.
•Sprühen Sie den Felgenreinigungspray auf die schmutzigen Felgen. Innerhalb von 2-3 Minuten können Sie mit dem Wasser den Schmutz, den das Reinigungsspray gelöst hat und den Reiniger selbst wegwaschen.

Die Reinigung der Reifen ist wie folgt heranzugehen:
•Zuerst machen wir die Reifen nass.
•Danach reinigen wir die Reifen anhand eines Besens mit dem Auto-Shampoo, den wir in einem Eimer geschäumt haben.
• Mit dem Wasser waschen wir den Schaum ab. Je stärker der Wasserdruck, desto beser ist die Reinigung.
•Wir tragen/schmieren den Reifenpolierer auf die Reifen und reiben den Polierer auf den Reifen mit einem Lappen oder Schwamm.

Worauf bei der Reinigung von Felgen und Reifen geachtet werden muss: • Die Anwendung von Stoffen wie z.B. Schmierseife, Spülmittel, Cola, Ölgas, Salzsäure etc.
Bei der Reinigung von Felgen und Autoreifen können mit der Zeit die Reifen und Felgen zerstören. Insbesondere, das Rosten oder die Abnutzung oder das Zerreissen der Reifen könnten dabei die Hauptprobleme sein. Daher ist es wichtig, daβ Sie nur professionelle Produkte anwenden und die Nutzungsdauer Ihrer Reifen verlängern.

Wir möchten Ihnen kurz die Antworten zu den Fragen “Autoliebhaber würden gerne wissen, wie man zu Hause praktisch, einfach und unkompliziert Wachs anwendet und Politur macht”, “Worauf ist beim Wachsen und Polieren zu Achten” und “Wie kann man Kratzer mit Wachs und Politur wegmachen” geben.

In den Wintermonaten, wo kaltes und frostiges Wetter sich nähert, um nicht auf dem Weg steckenzubleiben und eine sichere Fahrt zu ermöglichen, müssen Sie ihr Fahrzeug auf den Winter vorbereiten. Dafür müssen Sie die Antwort zu der Frage “Wie macht man die Winterpflege des Fahrzeugs” sehr gut wissen.


• Überprüfung des Motors

Es ist sehr wichtig, daβ der mechanischer Teil und der Motor, welches das Herz des Fahrzeugs ist, bereit ist für den Winter. Der wichtigste Faktor im Rahmen der Winterpflege des Fahrzeugs ist der Motor. Aus diesem Grund empfielt es sich den Keilriemen, den Motoröl, den Luftfilter und den Frostschutzmittel zu kontrollieren. Sollte der Keilrimen lose sein, lassen Sie ihn anziehen, kontrollieren Sie den Motorenölstand, säubern Sie den Luftfilter und benutzen Sie einen Frostschutzmittel, der der Wettertemperatur Ihrer geographischen Lage entspricht.

• Überprüfung und Wechsel der Reifen

Je niedriger die Aussentemperatur, desto weniger ist die Strassenlage Ihrer Reifen, welche mit der Kälte härter werden. In solchen Fällen sollte die Tiefe der äusseren Schicht des Reifens kontrolliert werden und im Winter die Winterreifen benutzt werden.

• Überprüfung von Scheibenwischer und Scheibenwischerwasser

Für die Winterpflege des Fahrzeugs ist auch die Kontrolle von Hilfsteilen des Fahrzeugs in Ihrem Blickfeld äusserst wichtig. Die Scheibenwischer und das Windscheibenwasser sind Ihre besten Helfer an regnerischen Tagen. Kontrollieren Sie häufig Ihre Scheibenwischer und wechseln Sie diese im Falle von Abnutzung oder Risse. Kontrollieren Sie auch Ihr Windscheibenwasser täglich und benutzen Sie Scheibenwasser mit Frostschutz. Kontrollieren Sie weiterhin die Spritzdüsen. Sollten diese wegen Kalk verstopft sein, reinigen Sie die Düsen mit der Spitze einer Stecknadel.

• Halten Sie den Winterpflege-Set bereit

Vergessen Sie nicht die Produkte im Winterpflege-Set in Ihrem Kofferraum oder im Handschuhfach bereit zu halten, um bei regnerischem Wetter und kalten Tagen Ihr Fahrzeug sicher zu fahren. Dieses Set sollte eine Kette, einen Schleptau, einen Antibeschlagmittel, einen Enteiser, einen Regenabweisungsmittel, einen Fensterabzier und einen Schwamm beinhalten.

Bei erstickender Hitze des Sommers benutzen wir alle die Klimaanlage unseres Fahrzeuges. Jedoch kommt es häufig vor, daβ wir Probleme erleben, weil wir es versäumt haben, die Wartung der Klimaanlage vorzunehmen. Am schlimmsten ist es, daβ die Klimaanlagen von Fahrzeugen dunkle und feuchte Plätze sind, die Schimmel und Pilze erzeugen, welche uns erkranken könnten.

• Beim Einsteigen ins Fahrzeug

Die Innentemperatur der Fahrzeuge, die lange unter der Sonne gestanden haben, wird sehr hoch sein. Schalten Sie ihr Klima nicht an bevor Sie die Hitze im Fahrzeug nicht rausgeführt haben. Ein frühes Einschalten des Klimas würde einerseitz zum Verbrauch von mehr Kraftstoff und andererseits zum lang dauerdem Kühlen des Fahrzeugs führen. Nach dem Einsteigen ins Fahrzeug machen Sie die Fenster auf und lassen das Klima für ein Paar Minuten unter offeren Fenster laufen, so lässt sich die warme Luft leichter rausbringen.

• Finden Sie heraus woher der Geruch kommt

Sollte beim ausgeschaltenem Klima ein Geruch aus dem Fahrzeug kommen; so könnte das Problem im Fahrzeuginnern liegen. Sollte der Geruch während des Laufens der Klimaanlage kommen, so kann das ein Problem der Lüftungsanlage sein. Das wäre ein Zeichen für die Wartung Ihrer Klimaanlage

• Sollte Ihre Klimaanlage nicht kühlen

Das nicht-gut Kühlen Ihrer Klimaanlage hängt mit dem Alter und der Pflege Ihres Fahrzeuges zusammen. Der Gas, der in der Klimaanlage ist, bleibt niemals 100% im System. Im Jahr entgeht durchschnittlich 5% bis zu 10% Gas aus dem System. Die Minderung des Gases kann zu Problemen bei der Kühlung des Fahrzeugs führen. Aus diesem Grunde sollten Sie die Pflege der Klimaanlage Ihres Fahrzeugs unbedingt noch vor dem Sommer machen.

Zuerst möchten wir Sie an einige Hinweise, die für das Waschen des Fahrzeugs wichtig sind, erinnern:

◦Waschen Sie Ihr Fahrzeug nicht unter der Sonne,
◦Vermeiden Sie die Anwendung von Seife oder Spülmittel für das Waschen des Fahrzeugs
◦Waschen Sie Ihr Fahrzeug mit lauwarmes Wasser,
◦Benutzen Sie einen weichen Lappen dabei,
◦Machen Sie das Fahrzeug öfters nass mit Wasser,
◦Waschen Sie nicht das ganze Fahrzeug in einem Gang und benutzen Sie die Bürste keinesfalls auf der Karosserie. Waschen Sie den Dach, die Vorderseite, den hinteren Teil und die Seiten des Fahrzeugs eins nach dem anderen.


Alle Rechte vorbehalten © 2017
Carpex Auto-Reinigungs- und Pflegeprodukte

Scroll to Top